Centro Odontostomatologico Daina - Vollnarkose Zahnarzt

Vollnarkose für
Patienten
mit Zahnarztphobie

INSTITUT FÜR ZAHN-,
MUND- UND KIEFERHEILKUNDE
DAINA

Angstvolle Unruhe Zahnarzt
Zeitplan
Öffnung
Montag - Donnerstag: 8.00-19.00
Mittwoch: 14.00-20.00
Donnerstag - Freitag: 8.00-19.00
Samstag: 8.00-14.00
Samstag geschlossen im Juli, August, September OPEN ALL Monat August
Zahnärztliche Anästhesie
erste-Hilfe
Zahnheilkunde
Während der Arbeitszeit sind
öffnen immer ein Zahn Erste-Hilfe-Service und erste Besuche,
keine Warteliste.
Phobie Zahnarzt
Adresse
DAINA Centro
Odontostomatologico S.p.A.
Via Carso - 24027 Nembro, BG
> Reisen
> Wo parken
> Übernachtung
> Google Map
Vollnarkose Zahnarzt
Impressum
tel. +39 035.521049
fax +39 035.4127211
info@centrodaina.it

> Online-Dating

Anästhesie und Reanimation

Unter Anästhesie ist eine reversible, pharmakologisch herbeigeführte Unempfindlichkeit zu verstehen, welche die Durchführung von chirurgischen Eingriffen möglich macht, ohne dass der Patient Schmerz empfindet oder motorische und neuroendokrine Reflexreaktionen zeigt.
Dies ist äußerst wichtig, da nämlich ein chirurgischer Eingriff die Funktionen einer ganzen Reihe von lebenswichtigen Organen stört. Das Ziel des Anästhesisten ist es, Sie vor diesen Auswirkungen zu schützen und während des Eingriffs sowie unmittelbar danach in einem sicheren Zustand zu halten.
Die ’Anästhesie’ kann den ganzen Organismus mit Bewusstlosigkeit des Patienten (Allgemeinanästhesie) oder nur einen Teil davon unter Beibehaltung des Wachzustands (Lokalanästhesie) betreffen.
Die Allgemeinanästesie (auch Narkose genannt).
Die Allgemeinanästhesie kann als aus vier verschiedenen Komponenten bestehend angesehen werden:
die Bewusstlosigkeit, welche die Loslösung von den chirurgischen Eingriffen und ihrer Amnesie garantiert
die Analgesie, d.h. die Schmerzunempfindlichkeit
die Hyporeflexivität oder der neuroendokrine Schutz, d.h. die Minderung der negativen Antworten des Organismus auf den chirurgischen Stress
die Muskelentspannung, welche die chirurgischen Handlungen, die Luftröhrenintubation und die künstliche Beatmung zulässt.
Sie erfolgt mit Arzneimitteln, die intravenös oder sehr viel schneller mit einer auf das Gesicht gesetzten Maske verabreicht werden und auf das Gehirn wirken, indem sie einen künstlichen Schlaf auslösen.
Während der gesamten Allgemeinanästhesie werden die lebenswichtigen Funktionen (Herztätigkeit, Atmung, Körpertemperatur, Blutdruck, Tiefe des künstlichen Schlafs) mit entsprechenden Geräten vom Anästhesisten kontrolliert (sogenannte “Mehrfunktionenüberwachung”).
Am Ende des Eingriffs sorgt der Anästhesist für das Aufwachen aus der Anästhesie. Sobald der Allgemeinzustand als stabil angesehen wird, wird der Patient auf die zuständige Station verlegt.
 
Mit dem Ausfüllen und Versenden der Angaben des Formulars erlauben Sie die Datenbearbeitung im Sinne der RVO 196/2003 zum Datenschutz und erklären, das Informationsblatt zum Datenschutz gelesen zu haben. Datenschutz gelesen zu haben

*PFLICHTFELDER

NEWS

Anästhesie und Reanimation

Unter Anästhesie ist eine reversible, pharmakologisch herbeigeführte Unempfindlichkeit zu verstehen...
lesen >>

Anästhesiologische Behandlung

Bevor Sie einer anästhesiologischen Behandlung unterzogen werden, werden Sie vom Anästhesisten untersucht...